Webapp

IMS - Entwicklung eines Inventar-Management-Systems

Unser Kunde mit Sitz in Berlin ist ein Veranstaltungsunternehmen, das wahrhaft atemberaubende Blumen-, Tisch- und andere Dekorationsarrangements entwirft und liefert und einen wachsenden Bedarf an einer digitalisierten Bestandsverwaltungslösung hat.

Dauer
4 Monate
Team
1 PO, 1 PM, 1 Designer, 3 Entwickler
Das projekt

Worum es im Projekt geht.

Unser Kunde ist ein in Berlin ansässiges Veranstaltungsunternehmen, das die Region mit atemberaubenden Blumen-, Tisch- und anderen Dekorationsarrangements versorgt. Die Skalierung stellt das Unternehmen jedoch vor enorme logistische und bestandsbezogene Herausforderungen, die mit einer manuellen Verwaltung einfach nicht zu bewältigen sind.

Wie hat dieser Kunde also die riesige Aufgabe bewältigt, mit den Bewegungen seiner gelagerten Artikel im Bilde zu bleiben? Auf der Suche nach der perfekten Software zur Digitalisierung dieser Geschäftsprozesse wandte sich das Unternehmen an Berlin Bytes, um eine maßgeschneiderte Lösung zur Verfolgung von Artikelverfügbarkeit und -status zu erhalten und gleichzeitig lästige Doppelbuchungen und andere logistische Fauxpas zu vermeiden.

Services

UX/UI Design
Prototyping
Development

Kunde

NDA

Sektor

Event Management

Space

Webapp

Tech

Figma
Vue.js
Node.js
MongoDB
der ansatz

Unser Auftrag? Simpel.

Ein Projekt auf grüner Wiese

Berlin Bytes lieferte eine facettenreiche Software, die Bilder, Abmessungen, Preise und Produktbeschreibungen für den Betrieb zum Leben erweckt. Um noch mehr Transparenz zu schaffen, bietet das Tool auch einen eigenen Bereich für logistische Kommentare, wie z. B. Lieferanweisungen, sowie einen Abschnitt für Kundenrezensionen zu den Artikeln, die sie für ihre Veranstaltungen verwendet haben. Da es sich um ein Projekt auf der grünen Wiese handelte, halfen uns anfängliche Workshops mit dem Kunden dabei, genau zu verstehen, wie seine Geschäftsprozesse funktionieren. Mit einem genauen Verständnis der Digitalisierungsbedürfnisse des Unternehmens begannen wir zu skizzieren, wie die perfekte Softwarelösung aussehen könnte.

Konzept- & Designphase

Sobald wir in das Projekt eingestiegen waren, ging unser Team in die Konzept- und Designphase über, um die UX des Produkts und dessen Aufbau zu planen. Mit einem klickbaren Design-Prototyp in den Startlöchern begann unser technisches Team mit der internen Entwicklung eines Minimum Viable Product. Und nachdem dieses Produkt unsere Projektpipeline verlassen hatte, begannen wir mit der iterativen Phase, in der wir neue Funktionen hinzufügten und das Wachstum des Produkts unterstützten! Heute, über zwei Jahre später, wächst dieses technische Produkt immer noch und wird mit jeder Iteration effizienter.

Ermöglichung der vollständigen Digitalisierung

Als einziger technischer Partner unseres Kunden bei diesem Projekt lieferte Berlin Bytes eine Vielzahl von Funktionen, um dem Unternehmen die vollständige Digitalisierung zu ermöglichen. Unsere Berichtsfunktion bietet eine Fülle von anpassbaren Filtern, die den Entscheidungsträgern genau das zeigen, was sie in ihrem komplexen Angebot an Artikelbewegungen sehen wollen. Diese Funktion wird außerdem von einer praktischen Lösung für die Rechnungsstellung und die Kundenhistorie begleitet, die sowohl für den Dekorationsanbieter als auch für seine Kunden mehr Transparenz schafft. Das Frontend des Tools wurde mit VueJS erstellt, während das Backend mit NodeJS gebaut wurde. Die Datenbank, die das Lager des Unternehmens digital auflistet, wurde mit MongoDB erstellt.

was wir gemacht haben

Vollständige Kontrolle der Kunden über ihre Bestände und Buchungen.

Erstens.

Heute hat das Tool seit seiner Einführung im Jahr 2020 mehr als 1.500 Aufträge abgewickelt und gibt unseren Kunden die Kontrolle über Buchungen mit der für ihre Betriebsgröße erforderlichen Bestandsübersicht.

Zweitens.

Mit einer Fülle von Informationen zu verwalten, ermöglicht diese neue Schnittstelle eine bessere Nutzung des Inventars, weniger Frustration für das Unternehmen und seine Kunden sowie eine einfachere Logistikverwaltung!

das ergebnis

Wenn es die ideale Software einfach nicht gibt, bauen wir sie!

Das Hinzufügen von ein oder zwei logistikorientierten Funktionen zu einer Software klingt einfach genug. Aber unser Kunde wollte die Bestandsverwaltung seines Unternehmens auf die nächste Stufe heben, indem er sein gesamtes Lager vollständig digitalisierte. Durch die vollständige Transparenz des Lagerbestands wäre der Dekorationsanbieter in der Lage, ohne die üblichen Wachstumsschmerzen zu skalieren. Außerdem sollte das System die Möglichkeit bieten, sowohl interne als auch externe Eingaben zu Lieferdetails zu machen und einfach die Meinung der Kunden über ihre Erfahrungen mit dem Unternehmen einzuholen sowie Rechnungs- und Berichtsfunktionen bereitzustellen. Das Problem? Nun, die ideale Software schien einfach nicht zu existieren, also haben wir sie gebaut!

Wobei können wir Ihnen helfen?

Martin Röchow
Managing Director
Absenden
Vielen Dank, wir haben Ihre Nachricht erhalten!
Ups! Da ist etwas schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal!
Weitere Case Studies

Unsere kreative Brillanz:
Eine Auswahl unserer Arbeiten.

No items found.